Windeltorte war gestern. Wir basteln eine Windelburg!

Eine selbstgemachte Windeltorte ist vermutlich das beliebteste Geschenk für werdende Mamas, denn Windeln wird der neue Erdenbürger bald in Hülle und Fülle benötigen. Außerdem ist eine Windeltorte mit vielen nützlichen Babyutensilien dekoriert. So könnt ihr gleich auch euren Teil zur Erstausstattung des Babys beitragen. Aber da inzwischen fast jeder eine Windeltorte bastelt, haben wir uns für euch etwas besonderes einfallen lassen: Hier erfährt ihr, wie ihr ganz leicht mit unseren Bastelvorlagen eine Windelburg basteln könnt!

Unsere ausführliche Video-Anleitung für die Windeltorte:

Für die Windeltorte braucht ihr:

    • Ungefähr 60 Windeln
    • Genauso viele Gummibänder wie Windeln
    • Kordel
    • Geschenkband
    • (buntes) Papier
    • Holzstäbchen
    • Leere Toilettenpapier- oder Küchenrollen
    • Klebestift
    • Schere

Hier gibt es die Bastelvorlagen als PDF im Din A4 Format zum Ausdrucken und Ausschneiden!

Windeln rollen für das Fundament

Wenn alles bereitliegt, startet ihr mit dem Rollen der Windeln. Rollt jede Windel recht stramm über die kurze Seite ein und wickelt jeweils ein Gummiband um die Rolle. Ihr könnt auch Kebeband verwenden, aber das geht manchmal nicht so gut ab.

Wenn ihr alle Windeln eingerollt habt, könnt ihr beginnen, die Windeln mit Hilfe einer Kordel aneinander zu binden, sodass sie zusammen ein kleines Podest bilden. Im Video seht ihr ganz genau, wie das geht.

Ihr braucht ein größeres Podest und ein weiteres kleines, dass ihr mit einem Holzspieß auf dem größeren Podest befestigt. Positioniert das kleinere Podest ruhig etwas am hinteren Rand des anderen, so habt ihr mehr Platz, um vor dem “Burgturm” noch die Geschenke zu platzieren.

Burgmauern und Zinnen hinzufügen

Im Bild seht ihr, dass wir um die Podeste noch ein hübsches Geschenkband gewickelt und das Burgtor darauf befestigt haben. Hier ist eurer Phantasie keine Grenze gesetzt, ihr könnt auch aufwendigere Wimpelgirlanden basteln und mit diesen die Kordel und die Gummibänder verdecken.

Weiter geht’s mit den Burgmauern und Türmchen.

Druckt die Bastelvorlagen auf farbigem Papier aus oder nehmt weißes Papier und bemalt, bedruckt oder beklebt dieses bunt. Schneidet die Vorlagen entlang der Linien aus und klebt die großen Teile der Burgmauer an einer Seite zusammen.

Nun habt ihr eine lange Mauer, die ihr um das kleine Podest legt und befestigt. Fertig ist der Bergfried!

Für die kleinen Türmchen findet ihr bei uns ebenso Bastelvorlagen, die ihr um Papierrollen kleben könnt. Für die Dächer der Türmchen rollt ihr die Kreisausschnitte wie eine breite Eistüte zusammen und klebt die überlappende Kante fest.

Steckt Dach und Türmchen zusammen und setzt es an eine beliebige Stelle der Windelburg. Damit alles besser hält, steckt ihr einen langen Holzspieß durch das Dach des Türmchens und den ganzen Turmkörper hindurch bis in die Windeln. Am oberen Ende des Spießes könnt ihr einen Wimpel platzieren, der verhindert, dass der Spieß durchrutscht.

Kleine Geschenke machen die Windelburg perfekt

Wenn das Grundgerüst der Windelburg steht und die Türmchen gut festgesteckt sind, könnt ihr anfangen, die kleinen Geschenke an der Windeltorte zu platzieren.

Hier könnt ihr euch richtig austoben!

Schnullerketten können gut an der Außenfassade befestigt werden. Große Geschenke haben in der Mitte der Windelburg am meisten Platz. Im Bergfried ist Platz für ein ganz besonderes Geschenk. Wenn ihr möchtet, könnt ihr natürlich noch einen Umschlag oder eine Karte dazulegen.

Ideen für kleine Windeltorten-Geschenke

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Das Team von babymarkt.de

Schlagworte: , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.