Credit: Landmarken AG

Zukünftige Zentrale von babymarkt.de im O-Werk

babymarkt.de zieht nach Bochum – der größte Online Händler des Ruhrgebiets bekommt ein neues Zuhause

PRESSEMITTEILUNG

Dortmund, 04. Dezember 2018 +++ Gelebter Strukturwandel im Ruhrgebiet: Nach der Ruhr-Universität Bochum zieht es auch den größten Online Händler aus dem Ruhrgebiet auf das ehemalige Opel-Werksgelände. Entstehen wird ein innovatives Umfeld mit der Verknüpfung von Forschung und Praxis.

Die Erfolgsgeschichte der babymarkt.de GmbH geht weiter: Europas größter Online-Shop im Bereich Baby- und Kinderausstattung konnte in den letzten Jahren ein enormes Wachstum verzeichnen und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Dieser Wachstumskurs zeigt sich auch in der steigenden Anzahl der Mitarbeiter, sodass die aktuellen Bürogebäude in Dortmund nicht mehr ausreichend Platz bieten. Rund 350 Mitarbeiter ziehen Mitte 2020 gemeinsam nach Bochum in das denkmalgeschützte O-Werk.

Im Auftrag der O-Werk Bochum Verwaltung GmbH und Co. KG entwickelt die Landmarken AG einen „Innovation Campus“ in den früheren Verwaltungsräumen von Opel. Wo einst Kohle gefördert wurde und anschließend zahlreiche Autos vom Band liefen, entsteht jetzt Raum für Unternehmensgründungen, Wissenschaft und Technologien. Nach der Ruhr-Universität Bochum bezieht babymarkt.de als zweites großes Unternehmen das ehemalige Opel-Verwaltungsgebäude im Stadtteil Laer. Die Tengelmann-Tochter mietet insgesamt 7.000 m² und damit den Großteil des denkmalgeschützten Gebäudes. babymarkt.de ist eines der innovativsten Wachstumsunternehmen Europas und ergänzt das Konzept des O-Werks in perfekter Weise. Seit 2015 verzeichnet babymarkt.de eine rasante Entwicklung: Das als „Wachstumschampion 2018“ und mehrfach in Folge als „Bester Online-Shop“ ausgezeichnete Unternehmen ist mittlerweile neben Deutschland in 13 weiteren europäischen Ländern und in China mit Online-Shops vertreten und hat Mitarbeiter aus rund 30 Nationen in seiner Belegschaft.

Bastian Salewsky

„Wir sind ein modernes und digitales Unternehmen mit flachen Hierarchien, kurzen Entscheidungswegen und agilen Methoden. Direkte Kommunikation, gelebte Project-Ownership und ein einzigartiges Miteinander münden in einer überaus positiven Unternehmenskultur. Da auch unser zukünftiger Stammsitz diese Eigenschaften verkörpern soll, war es nicht leicht, ein geeignetes Gebäude im Ruhrgebiet zu finden. Umso mehr freuen wir uns, mit dem O-Werk alle Mitarbeiter an einem Ort vereinen zu können, der unseren Innovationsgedanken fördert und eine direkte Kommunikation mit allen Abteilungen zulässt. Auch die Nähe zu unserem aktuellem Standort in Dortmund war für unsere Entscheidung bedeutsam – wir bleiben unserer Heimat, dem Ruhrgebiet, treu.“

Bastian SalewskyGeschäftsführer der babymarkt.de GmbH

Auf den drei oberen Etagen des O-Werks fördern zukünftig großzügig geschnittene, loftartige Büroräume mit Industriecharme den kontinuierlichen Austausch und kurze Entscheidungswege. Die neue babymarkt.de-Zentrale wird mit einem Openspace-Konzept, welches unter anderem Think Tanks und Coworking Spaces beinhaltet, ausgestattet und ermöglicht so ein kreatives Arbeiten sowie Rückzugsräume zur Konzentration.

Bastian Siebers

„Unser neues Zuhause sollte zu uns als Unternehmen passen. Kein seelenloser, austauschbarer Neubau an x-beliebiger Stelle. Wir suchten ein Gebäude, das Geschichte und digitale Innovation miteinander vereint. Ein Gebäude, welches unsere regionalen Wurzeln und Weltoffenheit zusammenbringt. Mit diesem Schritt eröffnen wir das nächste Kapitel für das O-Werk, für unser Unternehmen babymarkt.de, vielleicht sogar für die Metropole Ruhr.“

Bastian SiebersVorsitzender Geschäftsführer der babymarkt.de GmbH
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.