Unsere Unternehmensgeschichte

  • 2017

    Im Februar 2017 startet das Unternehmen einen spanischen Online Shop unter http://www.rosaoazul.es/. Damit beliefert babymarkt nun fast alle relevanten Länder im europäischen Ausland.

  • 2016

    Gütesiegel_DT_Bester_Online-Shop_2016Babymarkt.de ist stolz darauf, sich als bester Online-Shop bezeichnen zu können! Im großen DEUTSCHLAND-Test für Focus 23/16 wurden über 1000  Verbraucher hinsichtlich ihrer Kundenzufriedenheit befragt. Mit einer Bestnote von 2,48 landet Babymarkt.de auf Platz 1 in der Kategorie „Baby- und Kinderausstattung“. Wir sagen danke für Ihr Vertrauen und freuen uns über die Auszeichnung!

  • Juni/Juli 2016

    Die babmarkt.de GmbH übernimmt am 01. Juni die unabhängig geführte Filiale von Albert Lütgenau, dem Gründer des Unternehmens, an der B1 in Dortmund. Insgesamt ist babymarkt.de nun mit drei Filialen im Ruhrgebiet vertreten.

  • 2015

    Im April 2015 vollzieht sich ein Wechsel der Geschäftsführung. Bastian Siebers leitet seitdem zusammen mit Thomas Drerup das Unternehmen und bereichert das Team mit seiner langjährigen Erfahrung im E-Commerce. Im gleichen Jahr noch zeigt sich babymarkt.de in neuen Farben und mit frischem Design. „Pink or Blue“ ist das einheitliche Motto, welches den Online-Shop, die internationalen Shops und die Filialen verbindet. Mit der Symbolik rund um das neue Logo schlägt das Herz des Unternehmens nun auch sichtbar für den Kunden.

  • 2012 - 2014

    Ebenfalls zu dieser Zeit nehmen Drerup und Scharmansky zwei Filialen, in Duisburg Kaßlerfeld sowie am Dortmunder Indupark, in Betrieb, um den stationären Einkauf im Einklang mit persönlicher Beratung weiterhin zu ermöglichen.

  • 2011- 2015

    Da die internationale Nachfrage enorm ist, eröffnen innerhalb von drei Jahren weitere Online-Shops in Österreich, Polen, den Niederlanden, Dänemark, Frankreich, Tschechien, der Schweiz, Schweden, Italien, Belgien, Finnland und Indien.

  • 2012

    Mit insgesamt 90 % Anteil übernimmt die Tengelmann-Gruppe das Unternehmen, 10 % gehen an die ProSieben/Sat1-Gruppe. Unter der neuen Geschäftsleitung von Thomas Drerup und Frank Scharmansky werden alle Filialen verkauft, um zunächst den E-Commerce zu fokussieren. Lütgenau führt unabhängig weiterhin die Filiale an der B1.

  • 2006

    Einhergehend mit dem rapiden Wachstum des Unternehmens werden auch die logistischen Prozesse immer schwieriger. Da das Verschicken der Pakete aus den Filialen heraus keine dauerhafte Lösung ist, startet ein eigenes Logistik-Zentrum im Indupark in Dortmund.

  • 2004

    Um unabhängig im Online-Handel agieren zu können, eröffnet Lütgenau den ersten eigenen Onlineshop in Deutschland. Babymarkt.de ist nun die Adresse, über die Eltern und Familien ungestört durch das umfangreiche Sortiment für Baby- und Kinderausstattung stöbern können.

  • 2003

    Während eines entspannten Familienurlaubs auf Mallorca bringt Lütgenaus Frau Margret ihren Mann auf die Idee, sich näher mit dem Online-Handel zu befassen. Die damals noch unbekannte Auktionsplattform eBay bietet eine erste Zusammenarbeit an, die sogleich Erfolge zeigt: am ersten Tag können 23 Artikel verkauft werden.
    Nachdem die ersten Schritte im E-Commerce gemacht wurden, begründet Lütgenau in Kooperation mit eBay den Online-Versandhandel. Nun werden die Produkte aus den Filialen deutschlandweit in die Wohnungen der Kunden verschickt.

  • 1991 - 1999

    Nach der erfolgreichen Etablierung der beiden Filialen in Dortmund folgen sechs Filialen in Hamburg und eine in Lübeck. Somit ist die babymarkt GmbH mit insgesamt neun Filialen in Deutschland vertreten.

  • 1991

    Die zweite Filiale in Dortmund eröffnet.

  • 1989

    Albert Lütgenau gründet im Jahre 1989 das Unternehmen babymarkt GmbH. Mit der Eröffnung der ersten Filiale in Dortmund an der B1 entsteht ein noch recht unbekanntes Unternehmen mit einem ausgewählten Angebot für Baby- und Kinderausstattung, das sich aber in den fortlaufenden Jahren rapide entwickeln soll.