Philips Avent Babyphone Verpackung

Philips Avent Babyphone – Testbericht von Carina

Wie bei jeder Bestellung bei babymarkt.de erfolgte auch diesmal die Lieferung sehr zügig. Das Philips Avent SCD620 Babyphone machte schon beim Auspacken einen guten Eindruck. Ohne erst einmal viel unnötiges Verpackungsmaterial bei Seite räumen zu müssen, konnte ich es schnell und einfach aus seinem Umkarton befreien und begutachten. Was mir zu aller erst auffiel, war das übliche moderne Design von Philips Avent. Ein sehr hübsches und handliches Babyphone, welches durch seine Optik schon einen positiven Eindruck macht.

  • Geliefert wird das Babyphone mit folgendem Inhalt:

    • Elternstation mit Gürtel-Clip, welcher auch das Stehen der Station ermöglicht  und ein Ladekabel
    • Babystation mit Ladekabel
    • Gebrauchsanleitung (inkl. Bilder)
    • Bohrschablone und Befestigungsmaterial zum Anbringen der Kamera an der Wand

Die Handhabung des Babyphones ist kinderleicht, meiner Meinung nach sogar schon fast selbsterklärend. Die Elterneinheit verfügt über einen großen Knopf in der Mitte, welcher die Lautstärke und die Helligkeit regulieren lässt. Drei weitere Knöpfe dienen dazu, die Musik einzuschalten (bzw. auszustellen), mit dem Baby reden zu können und die Empfindlichkeit des Babyphones einzustellen. An der Seite befinden sich zwei Knöpfe, um das Gerät ein-/auszuschalten und das Display ein-/auszuschalten.

  • Außerdem kann man zwischen vier unterschiedlichen Modi auswählen:

    1. “Video-Modus“ – das Bild wird dauerhaft übertragen, Ton sobald das Baby Geräusche macht.
    2. “Audio-Modus“-nur der Ton wird übertragen, sobald das Baby Geräusche macht.
    3. “VOX-Modus“-Display und Tonausgabe werden ausgeschaltet, wenn für 20 Sekunden kein Ton erkannt wird.
    4. “ECO-Modus“- stromsparendere Variante des VOX-Modus, Ton und Bildübertragung  werden ausgeschaltet, wenn für 20 Sekunden kein Ton erkannt wird, die ECO-Anzeige leuchtet grün.

Was mir sehr gut gefällt, ist die ausgezeichnete Bildqualität. Egal ob es im Raum stockdunkel ist, oder hell – das Bild ist sehr klar und man kann sogar sehen, wie sich der Brustkorb des Babys hebt und senkt. Für mich ist dies eine echte Bereicherung, denn man spart sich, alle 5 min ins Zimmer zu laufen, um zu hören, ob das Baby noch atmet. Ich wollte meinen Augen kaum trauen als ich sah, dass es tatsächlich die Atmung meines Babys war, die ich auf dem Bildschirm sehen konnte.

Außerdem ist der Ton, der aus der Elterneinheit erklingt, nahezu kristallklar. Man könnte meinen, das Baby liegt gleich neben einem, wenn es weint, gluckst, niest oder hustet. Des Weiteren ist mir die lange Akkulaufzeit positiv aufgefallen. Lädt man die Elterneinheit 3 Stunden auf, kann man sie ca. 10 Stunden lang nutzen. Ich habe den Videomodus zum Beispiel dauerhaft eingestellt und trotzdem hält der Akku sehr lang.

Wenn man denn dann etwas als Negativ-Aspekt aufzählen mag, wäre das für mich unter anderem, dass es keine Temperaturanzeige gibt. Ich finde es einfach praktisch zu wissen, wie die Temperatur im Schlafzimmer ist. Außerdem klingen die Töne, die über die Babyeinheit wiedergegeben werden, recht “metallisch“, so dass ich es eher vermeide, über die Elterneinheit mit meinem Baby zu sprechen. Es lässt sich dann doch eher durch meine “echte“ Stimme beruhigen. Als letzten Punkt finde ich es außerdem noch relativ unpraktisch, dass das Babyphone nicht auf einem Stativ befestigt werden kann. Dies ist aber sicherlich Geschmackssache, denn durch die schwenkbare Kamera, kann man das Baby eigentlich auch so immer gut vor die Linse bekommen. Da bei uns der Schlafplatz am Tag häufig variiert, haben wir die Babyeinheit nicht an der Wand befestigt und können es so flexibel immer da aufstellen, wo es gerade benötigt wird. Und mit etwas Improvisation findet man auch immer einen Platz, an dem die Babyeinheit sicher stehen kann und das Baby erfasst.

Alles in allem ein wirklich sehr ansprechendes und leistungsstarkes Babyphone, welches ich in jedem Fall weiter empfehlen würde und nicht mehr missen möchte.

Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.