Grafik Schwangerschaft .Monat

33. Schwangerschaftswoche

Euer Baby hat in der 33. Schwangerschaftswoche ein Gewicht von rund 1,9 Kilogramm erreicht und misst in der Scheitel-Fersenlänge etwa 44 Zentimeter. Das Kleine lagert zunehmend Fettgewebe als Energiereserve für seine ersten Lebenstage ein. Durch seine Größe ist euer Kind mittlerweile stark in seiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. In der Regel hat es bereits seine Geburtsposition eingenommen und liegt mit dem Kopf nach unten. Auch wenn dem Baby nun keine Drehungen mehr möglich sind, so strampelt es dennoch munter mit Ärmchen und Beinchen. Sollte euer Baby nicht die richtige Position bedeutet dies nicht unbedingt Kaiserschnitt. Mehr zu dem Thema Beckenendlage findet ihr in unserem Ratgeberbeitrag.

In den letzten Schwangerschaftsmonaten empfiehlt sich eine seitliche Schlafposition, um zu vermeiden, dass das Gewicht der Gebärmutter auf die untere Hauptvene abdrückt, was zu Kreislaufproblemen führen kann. Stillkissen können euch Unterstützung bieten und als weiche Unterlage dienen.

Eure Gewichtszunahme sollte in diesem Schwangerschaftsstadium bei etwa 500 Gramm wöchentlich liegen. Zu den typischen Beschwerden um die 33. Schwangerschaftswoche zählen Krampfadern und Wassereinlagerungen in Armen und Beinen. Eine Linderung der Beschwerden kann durch das Tragen von Thrombosestrümpfen oder Akupunktur erreicht werden. Außerdem solltet ihr euch öfter einmal eine Ruhepause gönnen und die Beine hochlegen. Da das Kind langsam absinkt, ist mit verstärktem Harndrang zu rechnen. Ab jetzt kann es auch zu dem sogenannten Zeichnen kommen.

  • Was ist Zeichnen?

    Mit Zeichnen wird ein Abgang aus Blut und Schleim bezeichnet, der als eine Art Geburtsankündigung zu verstehen ist.

Euer Countdown

Noch circa

7

Wochen bis zur Geburt

Weitere Informationen zum Schwangerschaftsverlauf

Grafik Schwangerschaft 34. Woche
Grafik Schwangerschaft 35. Woche
Grafik Schwangerschaft 36. Woche
Schlagworte: , , , ,
0 Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.