Hotline: 0231 - 53471100Ratgeber Versandkostenfrei ab 20 € Service
Wähle deinen Gutschein!
Wähle deinen Gutschein!
jetzt entscheiden
00
Std.
00
Min.
00
Sek.

Themenwelt Ostern


In unserer Themenwelt Ostern findest du alles für ein tolles Osterfest mit deinen Liebsten. Du erhälst Informationen dazu, wie du deinem Kind Ostern erklären kannst. Zudem gibt es Tipps zum Basteln, zu den Osterbräuchen und für den gemeinsamen Osterurlaub. Wir wünschen dir viel Spaß beim Stöbern.


Wie erkläre ich Kindern Ostern?

Häufig fragen sich Eltern, wann und wie du deinen Kindern Ostern erklären sollen. Kreuzigung, Tod und Auferstehung – tatsächlich sind dies Themen, die Kinder seltsam finden und nicht direkt verstehen. Jesus Geburt an Weihnachten ist da schon deutlich leichter zu erklären. In vielen Familien ist Ostern ein Familienfest mit kleinen oder großen Ritualen, die allerdings für sie nicht im religiösen Kontext gefeiert werden. Andere Familien legen Wert darauf, dem Kind auch den Hintergrund kultureller Bräuche zu erklären. Der Zeitpunkt, wann dein Kind für die Ostergeschichte bereit ist, lässt sich schwer festlegen und sollte individuell gewählt werden. Unterschätze jedoch nicht die Neugierde von Kindern. 


Das Lieblingswort vieler 3-Jähriger ist die Frage „Warum?“. Stell dich also darauf ein und mach dir vorab Gedanken dazu, was dein Kind verarbeiten kann. Je nachdem, ob dein Kind religiös erzogen wird oder in einen kirchlichen Kindergarten geht, wird es meist dort schon an das Thema herangeführt. Du kennst dein Kind selbst am besten und weißt, wann und in welchem Umfang es dazu bereit ist. Kindgerechte Bücher mit der Ostergeschichte unterstützen dich dabei.

Was feiert man an Ostern? – Die Ostergeschichte kurz erklärt

Bevor du deinem Kind Rede und Antwort stehen kannst, solltest du dich selbst mit der Frage „Was feiert man an Ostern?“ beschäftigen. Ostern als wichtigstes Fest der Christen feiert an Ostersonntag die Auferstehung des Sohn Gottes, Jesus Christus. Das Osterfest erstreckt sich über mehrere Tage von Karfreitag bis Ostermontag. Doch bereits in der Woche davor, der sogenannten Karwoche, beginnt die Osterzeit. An Palmsonntag, dem Sonntag vor Ostern, reiste Jesus nach biblischer Überlieferung nach Jerusalem, um gemeinsam mit den Juden das jüdische Passah-Fest zu feiern. Die Juden dachten bei Jesus Reise nach Jerusalem, dass er sie aus der Gefangenschaft der Römer befreit, da Jerusalem zu dieser Zeit durch die Römer besetzt wurde. Zu diesem letzten Passahfest mit Jesus und seinen Jüngern teilte er Brot und Wein mit allen, obwohl er wusste, dass ihn jemand bei den Römern verraten hatte. Als Erinnerung an Jesus wird heutzutage am Gründonnerstag das letzte Abendmahl gefeiert. Während Jesus nachts betete, verhafteten ihn die Römer und verurteilten ihn zum Tode am Kreuz gleich am nächsten Tag. Dieser Tag ist heute Karfreitag, der Tag der Buße. Jesus Leichnam wurde in einer Höhle begraben, die mit einem großen Felsbrocken verschlossen wurde. Am Ostersonntag bemerkten einige Frauen, dass der Eingang zu der Höhle geöffnet und das Grab leer war. Ein Engel teilte ihnen mit, dass Jesus auferstanden ist. An Ostersonntag wird daher die Auferstehung gefeiert.


Wer bestimmt, wann Ostern ist?

Im Gegensatz zu anderen Feiertagen, die immer am selben Datum sind, fällt Ostern immer auf einen anderen Tag. Mal ist Ostern im März, mal erst im April. Doch wer bestimmt, wann Ostern ist? Kurz und knapp gesagt: der erste Vollmond im Frühling. Der erste Frühlingsvollmond gilt als Ausgangspunkt der Berechnung. Ostersonntag liegt immer am ersten Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Somit beschränkt sich der Zeitraum in den der Ostersonntag fallen kann auf den 23. März bis 21. April.



In vielen Familien wird Ostern im Kreise der Liebsten gefeiert. Der gemeinsame Kirchgang, der Osterhase, der die Eier und kleinen Geschenke versteckt, und die anschließende Eiersuche der Kinder - es gibt zu Ostern verschiedene Bräuche. Doch was bedeuten die bekanntesten Osterbräuche?

Ostereier

Das Osterei ist neben dem Osterhasen das wohl bekannteste Symbol an Ostern. Doch was für eine Bedeutung hat das Osterei? In vielen Kulturen symbolisieren Eier Leben und Fruchtbarkeit. Umhüllt von der harten Schale wächst im Inneren ein kleines Küken heran, das nach der Brutzeit schlüpft und Leben zum Vorschein bringt. Genau hier findet die Übertragung zur Auferstehung und damit zu Ostern statt. Die Schale kann als der Stein vor Jesus Grab gesehen werden, der weggeschoben wurde und den auferstandenen Jesus offenbarte. Zudem wird das Frühlingserwachen der Natur durch das Schlüpfen des Kükens symbolisiert.

Ostereier bemalen und färben

Vor allem für Kinder ist das Basteln zu Ostern und das Bemalen oder Färben der Eier am schönsten. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten aus einem schlichten Hühnerei ein tolles buntes Osterei zu machen.



Doch warum bemalt oder färbt man die Eier zu Ostern? Vor Ostern, genau genommen in der Zeit von Aschermittwoch bis Karfreitag, findet seit dem Mittelalter die Fastenzeit statt, in der viele Menschen unter anderem auf Eier und weitere tierische Produkte wie Fleisch verzichten. Da die Hühner aber dennoch weiter gelegt haben, hat man früher die Eier der letzten Fastenwoche gesammelt und gekocht. So sollten sie haltbarer gemacht werden, damit sie nach dem Fasten an alle Menschen verschenkt werden konnten. Um die frischen Eier von den gekochten Eiern aus der Fastenzeit zu unterscheiden, wurden sie eingefärbt. Der Tradition nach wurde dazu rote Farbe verwendet. Rot steht zum einen für das Blut, das Jesus bei seinem Tod vergossen hat. Dies ist aber keinesfalls nur negativ zu betrachten, denn ohne Blut gäbe es kein Leben. Heutzutage ist man bei der Farbwahl und der Dekoration der Ostereier nicht mehr eingeschränkt. Von blau über grün oder gelb bis hin zu gold – die Farbpalette ist groß. Neben dem Färben der Ostereier können Sie auch mit Pappe, Wolle oder Stickern niedliche Verzierungen schaffen.


Beim Färben kannst du entweder mit Kaltfarben oder mit Heißfarben arbeiten. Bei Kaltfarben färbst du die Eier nach dem Kochen mit den in kaltem Wasser untergerührten Farben. Heißfarben kannst du nach derselben Methode verwenden, nur, dass du anstatt kaltem Wasser heißes nimmst. Oder du kochst die Eier direkt in mit den Farben gefärbtem Wasser. Für eine gleichmäßige Färbung fügst du dem Wasser einen Schuss Essig bei oder reibst die Eier mit Essig ab. Unser Tipp: Benutze natürliche Farben aus Lebensmitteln oder Pflanzen. Diese sind unbedenklicher als künstliche Farben. Schließlich möchtest du die Eier später noch essen und kannst nicht ausschließen, dass Farbe durch kleine Risse in der Schale ins Innere des Eis eindringt. Mit Naturfarben ist dies jedoch nicht weiter schlimm.
Du fragst dich, welches Lebensmittel oder welche Pflanze Farbe an die Ostereier bringt, hier eine kleinen Auswahl der Farbgeber:

  • rote bis violette Färbung: Rote Beete, schwarze Johannisbeere oder Rotkohlblätter
  • braune Färbung: Kaffee, Tee oder Zwiebelschalen
  • orangene Färbung: Karotten
  • gelbe Färbung: Kamillenblüten oder Safran
  • blaue Färbung: Holunderbeeren/-saft oder Heidelbeeren/-saft
  • grüne Färbung: Petersilie oder Spinat

Anstatt die Ostereier zu färben, kannst du sie auch mit deinen Kindern bemalen. Da es mit den Fingern am meisten Spaß bereitet, nutzt du Fingerfarbe. Denk an eine sichere Unterlage, damit nichts daneben geht. Mit Stickern und Stempeln lassen sich die Eier am Ende noch verzieren.

Ostereier suchen

Wie bereits erwähnt, wurden die bemalten Eier nach dem Fasten verschenkt. Einige Bischöfe wollten diese Tradition allerdings nicht aufrechterhalten und verboten es den Menschen. So fingen sie an, die Eier zu verstecken und ihre Freunde und Bekannten danach suchen zu lassen. In der heutigen Zeit ist die Eiersuche vor allem für Kinder eine riesige Freude. Neben den bunten Ostereiern werden auch Süßigkeiten und Geschenke versteckt. An Ostersonntag machen sich die Kleinen dann mit ihrem Körbchen auf die Suche. Damit die Ostereiersuche ein voller Erfolg wird, haben wir ein paar Tipps für dich und deine Kinder zusammengestellt.


Der Osterhase

Für Kinder ist der Osterhase der Weihnachtsmann des Frühlings. Er bringt die Ostereier, Naschereien und Geschenke und ist somit für Groß und Klein fest mit Ostern verbunden. Doch was hat der Osterhase mit Ostereiern zu tun? Hasen symbolisieren Fruchtbarkeit, da sie besonders viel Nachwuchs bekommen. Im Frühling sind sie mitunter die ersten Tiere mit Nachwuchs. Nach einem tristen Winter wird der Natur somit wieder neues Leben eingehaucht. Um für den Nachwuchs sorgen zu können, suchten die eigentlich eher scheuen Tiere früher Futter in den Dörfern. Die Dorfeinwohner glaubten daher, dass die Hasen die Ostereier versteckten. Doch das war nicht in allen Regionen so. In manchen Gegenden brachte nicht der Osterhase die Eier, sondern der Hahn, Fuchs, Storch oder Kuckuck.

Ist dein Kind auch ein kleiner Hasen-Fan und kann nicht genug von den flauschigen Tieren bekommen? Je nach Alter des Kindes kommt vielleicht der Wunsch nach einem eigenen Haustier auf. Ob ein Kaninchen das richtige Haustier für dein Kind ist und welche Überlegungen du vor dem Kauf eines Haustieres tätigen solltest, liest du in unserem Ratgeberbeitrag. Wenn du Kind noch zu klein ist, um die Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, dann mach es doch mit einem Kuscheltier glücklich. Für kleine Hasen-Fans haben wir kuschelige Begleiter und weitere tolle Produkte mit Hasenmotiv zusammengestellt.


Das Osterfeuer

Das Osterfeuer wird in der Nacht von Samstag auf Ostersonntag entzündet, um den Frühling nach einem langen Winter zu locken. Durch das Feuer wird die Erde erwärmt, was zur damaligen Zeit besonders für die Ernte von großer Bedeutung war. Zudem wird der Tradition nach die Osterkerze am Osterfeuer entzündet. Die Osterkerze erhellt die Dunkelheit, genauso wie Jesus durch seine Auferstehung. Heutzutage werden vielerorts Osterfeuer entzündet und es ist mehr zu einem gesellschaftlichen als religiösen Brauch geworden. Wenn du mit deinem Kind ein Osterfeuer besuchst, erkläre ihm vorab – sofern noch nicht geschehen – wie gefährlich Feuer sein kann. Behalte es stets im Auge und geh nicht zu nah ans Feuer. Auch von kleinen Funken kann eine Gefahr ausgehen. Zudem ist warme Kleidung wichtig. Am besten kleidest du dein Kind im Zwiebellook ein. Bei einem Osterfeuer für Kinder wird häufig Stockbrot zubereitet, was für die Kleinen eine besondere Freude ist. Informiere dich, ob auch in deiner Nähe ein Osterfeuer stattfindet.



In den Osterurlaub fahren

Osterzeit bedeutet für viele Menschen auch Urlaubszeit. Wenn du Kinder im Vorschul- oder Schulalter hast, stehen die Osterferien an. Auch kleinere Geschwisterkinder können für einen Familienurlaub aus der Kita genommen werden. Damit du bestens auf den Urlaub vorbereitet bist und nichts vergisst, haben wir eine Liste mit den wichtigsten Dingen für deine Reise mit Baby und Kind zusammengestellt. Falls du schwanger bist, solltest du darüber hinaus noch ein paar Aspekte bei der Auswahl des Urlaubsziels beachten. Auch gewisse Vorkehrungsmaßnahmen bei der Transportmittelwahl sind für Schwangere zu treffen. Nähere Informationen dazu findest du in unserem Ratgeber.



Osterferien zu Hause verbringen

Ganz gleich, ob zwei Wochen Osterferien oder verlängertes Osterwochenende, die Temperaturen werden langsam wärmer und so kannst du auch zu Hause schöne freie Tage verbringen. Vor allem für Kinder bietet der Frühling eine Fülle an Aktivitäten. Ob draußen rennen und fangen spielen, Sandburgen im Sandkasten bauen oder eine Runde mit dem Fahrrad drehen, endlich können die Kleinen wieder draußen rumtoben. In unserer Themenwelt Outdoor findest du viele Produkte für einen gelungenen Tag an der frischen Luft. Mit einem geeigneten Kinderfahrzeug beispielsweise kann das Abenteuer Frühling beginnen. Doch welches Kinderfahrzeug eignet sich für welches Alter? Wenn du dein Kind im Kleinkindalter haben, eignen sich Rutschautos und Sitzfahrzeuge perfekt. Ab ungefähr drei Jahren können die ersten Versuche auf dem Fahrrad starten. In unserer Checkliste Kinderfahrzeuge geht’s rund. Hier erhälst du fünf Tipps, welche dir bei der Auswahl des richtigen Kinderfahrzeugs helfen. Wenn dein Kind schon sicher auf Rädern ist und mit einem neuen Fahrrad in die Rad-Saison starten möchte, haben wir alle wichtigen Aspekte rund ums Fahrrad fahren für dich zusammengefasst. So kommen du und dein Kind sicher ans Ziel.


Wir wünschen dir und deinen Kindern frohe Ostern und viel Spaß bei der Eiersuche!
Dein Team von babymarkt.de